Wandern - mein bewegtes Leben







Wie positiv sich Bewegung auf Ihren Körper und Ihre Fitness auswirkt:

  1. Die Ausdauer nimmt zu, die Muskulatur wächst
  2. die Zahl der Zellkraftwerke (Mitochondrien) steigt - dadurch ergibt sich einebessere Sauerstoffausnutzung
  3. Überschüssiges Körperfett wird abgebaut
  4. Bänder und Sehnen werden besser durchblutet und damit belastbarer
  5. das Herz arbeitet ökonomischer:
    Pulsfrequenz und Blutdruck sinken, das Herzvolumen nimmt zu
  6. Blutgefäße werden elastischer, die Fließeigenschaft des Blutes nimmt zu
  7. die Blutfettwerte sinken - und damit auchdie Arteriosklerosegefahr
  8. die verbesserte Hirndurchblutung steigert Kreativität und Denkvermögen
  9. die Vitalkapazität der Lunge steigt, die Atung wird ökonomischer
  10. die Lunge wird besser belüftet und mit Sauerstoff versosrgt
  11. die maximale Sauerstoffaufname steigt - durch eine tiefere Atmung
  12. "Schlechtes" LDL-Cholesterin sinkt, "gutes" HDL-Cholseterin nimmt zu
  13. der Harnsäurespiegel sinkt, der Ausscheidungsstoffwechsel z.B. durch Schwitzen verbessert sich
  14. die Darmtätigkeit wird gefördert
  15. der Körper kann bei kraftraubenden Stressreaktionen besser gegensteuern
  16. Geistig seelisches Wohlbefinden und  Selbstwertgefühl nehmen zu
  17. das Gesundheitsbewusstsein wird positiv beeinflusst
  18. Belastbarkeit und Stresstoleranz steigen

Quelle: Wanderbares Deutschland Sonderheft01/2017

Endlich Urlaub . . .
Urlaub von Anfang an . . .